Der 3D-Drucker Anet A8 und seine Upgrades im Test

Updated: 02.04.2017
Das Thema "3D-Druck" hat mich schon meine ganze Ausbildung begleitet. Die im Studium zu konstruierenden Prototypen wurden größtenteils durch diese Technik hergestellt. Die 3D-Drucker hierfür waren bis jetzt immer unerschwinglich. Bis zu einem Wiedersehen mit Freunden aus dem Studium. Dort berichtete ein Freund von seinem neuen 3D-Drucker Anet A8, den er für 150€ gekauft hatte.
-->Zum Drucker<-- Natürlich war ich da erst einmal skeptisch, ob die Druckqualität auch zu gebrauchen ist. Die gezeigten Bilder und einige mitgebrachten Ausdrucke des Druckers Vorort überzeugten mich ziemlich schnell von seiner guten Druckqualität. Darüber hinaus zeigte er mir die große Community und die vielen druckbaren Modifikationen des Druckers. Jetzt wollte ich auch so einen 3D-Drucker MEIN Eigen nennen können. Hierfür begab ich mich noch am gleichen Abend auf die Seite von Gearbest und erstand meinen ersten 3D-Drucker, den Anet A8. Mit der Bestellung ging das Warten und damit die verbundene Vorfreunde los. In dieser Zeit recherchierte ich in vielen Facebook-Gruppen über die Modifikationen des Anet A8`s und bestellte mir gleich noch Igus Gleitlager dazu.
Nach zeitlich gefühlten endlosen Tagen erhielt ich meinen 3D-Drucker, welchen ich natürlich gleich aufbaute. Das erste Upgrade wurde somit auch gleich eingebaut. Die eingesetzten Linearlager von Igus, erzeugen einen erheblichen leiseren Lauf und und eine Massenreduzierung des Drucker. Dies wurde durch den Vergleich mit dem Drucker des Freundes bestätigt.
Auf dieser Internetseite möchte ich meine Erfahrungen mit diesem 3D-Drucker mit euch teilen. Dabei können eventuell frischgebackene Anet A8 Besitzer geholfen werden, die mit den Schwierigkeiten am Anfang zu kämpfen haben. Dafür werden einmal alle meine Kaufteile aufgeführt und alle gedruckten Teile von Thingiverse die zu einer Verbesserung des 3D-Druckers führten.
In den Kommentaren könnt ihr euch einbringen und Fragen, Hilfestellungen oder Erfahrungsberichte schreiben. Vielleicht können wir uns somit gegenseitig mit unserem Anet A8 weiterhelfen. ;-)
In dem oberen Bild ist unser Anet A8 zu sehen. Alles Upgrades des 3D-Druckers werden unten in verschiedenen Listen gesammelt und Erfahrungsberichte geschrieben. Im Großen und ganzen sind wir sehr zufrieden mit diesem Drucker und er ist sein Geld wirklich Wert. Nach einigen erfolgreichen Ausdrucken mit diesem Drucker wird man regelrecht Süchtig seinen Anet A8 zu verbessern und neue Modifikationen zu testen.

Druckqualität am Beispiel an Baby Groot !

Handspinner mit dem Anet A8 gedruckt!

benötigt noch 4x Kugellager 608ZZ ---> zu Amazon <----

Wichtige Dinge beim Zusammenbau des Anet A8 !


Falsch eingebaute Hotbed-Halter

Ein häufiger Fehler beim Zusammenbauen des Anet A8 ist die falsche Positionierung der Hotbed-Halterung. Das fatale dabei ist, dass im Video des Zusammmenbaus die Hotbed-Halterung verkehrtherum angeschraubt wird. In der nachfolgenden Darstellung ist zu sehen, dass der Zahnriemen hier eine Trapezform bildet und somit unnötig gespannt wird.
Anet_Hotbed_Halter_falschrum
Hierbei kann es mit der Kombination mit dem Spiel in den Linearlagern dazu kommen, dass die Extruderspitze unterschiedliche Abstände zur bedruckbaren Fläche besitzt. Die Linearlager besitzen, um Arbeiten zu können immer ein Spiel. Der Grund hierfür ist das angestrebte gleiten von zum Beispiel Igus Gleitlagern. Diese bekämen ohne das Spiel einen Stip-Slip Effekt . Dieser Effekt erzeugt eine Reibschwingung, die auch in der Lagerung bei Türen, beim Öffnen ein Geräusch verursachen können.
Anet_Einbau_des_Tisches_Abstand_Igus

Falsch eingebaute Wellenkupplungen der z-Achse (Z-Coupler)

Ein häufiger Fehler sind die falsch eingebauten Wellenkupplung der z-Achse. In vielen Foren wird diskutiert, ob die Wellen nun in das Loch oben in den Rahmen müssen oder nicht. Bei einigen quietscht sogar die z-Achse. Die Antwort ist, dass die Kupplung so positioniert werden muss, dass die Welle des Motors und die Spindel nicht weiter als 5 mm in die Kupplung ragen dürfen. Bei dieser Einstellung kann nun möglicherweise die Spindel in das besagte Rahmenloch ragen, aber so ist ein einwandfreies Arbeiten der Wellenkupplung erst möglich.
Anet A8 Z-Achse Kupplung

Liste der zu kaufenden Upgrades !

In dieser Liste sind alle Kaufteile aufgeführt, die die Druckqualität des Anet A8 positiv beeinflusst haben. In den Erfahrungsberichten sind die Vorteile und der Test der Modifikationen beschrieben und zusätzlich Anleitungen aufgeführt, die den Einbau erleichtern sollen.








Liste der Upgrades bei Thingiverse !

In dieser Liste sind alle Druckteile von Thingiverse aufgeführt, die die Druckqualität, nach ausgiebigen Testen, des Druckers positiv beeinflusst haben. In den Erfahrungsberichten sind die Einstellungen von Simplify3D und die ungefähre Druckzeit aufgeführt.





Welches Filament ?


Welche Anet A8 Software Einstellungen ?

16 Kommentare

  1. Joe sagt:

    Hi, ich werde mich jetzt an Hand deiner Empfehlungen an den Bau des A8 wagen. Eine Frage noch zu den Lagern. Von den gezeigten Teilen habe ich nur 7 Stück. Wo kommen denn die restlichen 4 Lager rein? In die beiden weißen Plastikteile und dann jeweils zwei?

    Danke gruß

  2. Thomas sagt:

    Hallo Top Einstellung aber ich habe mal 2 Fragen

    1 was muss ich eingeben damit der Drucker wenn er fertig ist die X Y Achse auf hole fährt

    2 mir ist aufgefallen das die obere Schicht nicht fein und glatt ist mfg

  3. Marcel sagt:

    Super Seite!
    Hast du mit diesem Drucker schon mal ABS gedruckt?

  4. Florian Pöschko sagt:

    Wo gibt es denn den für 150€? Ich habe nur ein Angebote für etwa 270-330€ gefunden. Sonst, top Angelegenheit!

  5. Tobias sagt:

    Hallo

    Erstmal vielen Dank für die Arbeit. Hat mir schon sehr weitergeholfen.

    Ich hätte mal eine Frage zum Sensor

    Kannst du mal zeigen wie du diesen angebaut und angeschlossen hast ?
    Kann man den oben aufgeführten Sensor so installieren ? https://www.youtube.com/watch?v=uMQcnMVPcX4

    Vielen Dank schon mal

  6. Muecke sagt:

    Hey,

    ich bn auch gerade dabei mir einen 3D Drucker zu kaufen.

    Bisher habe ich immer meine 3D Daten vom Inventor in einer Online Plattform hochgeladen und dann Freigegeben.

    Wie wird das denn beim Anet A8 gemacht?
    Habe ich hier eine USB Schnittelle um diesen mit den Rechner zu verbinden?

    • fix-reparieren.de sagt:

      Hallo Mücke.

      Als erstes speicherst du dein 3D-Objekt in dem Format .stl ab. Mit dieser Datei ist es dann möglich mit einem Programm (z.B. Cura oder Simplify 3d) einen GCode zu erzeugen. Es gibt zwei Möglichkeiten diese Datei dann auf dem 3D-Drucker zu laden.

      1. Den GCode auf die mitgelieferte SD-Karte zu laden und diese dann in den Drucker zu stecken.

      2. oder die bereizt vermutete Variante: Den Drucker mit einem USB-Kabel zu verbinden. Dies ist ein einfaches Drucker-Kabel, welches sich auch im Lieferumfang befindet.

      LG

  7. hans sagt:

    Warum Simplify 3d? Das kostet…. Cura ist kostenlos und reicht völlig.

    • fix-reparieren.de sagt:

      Mit Simplify 3D wurden sehr viel bessere Ergebnisse erzielt. Aber natürlich können wir auch dein Argument verstehen! Wir werden uns zeitnah mit Cura auseinandersetzen 😉

      LG

      • Schwelmer sagt:

        Das wäre sehr cool.
        Ich steh auch kurz vorm Kauf eines 3D-Druckers. Wenn ich da einen Vergleich hätte, wäre das sehr gut.
        btw. nette Seite. Sehr schön erklärt. Danke dafür

  8. Jamhead sagt:

    Hallo,

    Deine Beschreibung und die detailierten Tipps haben mir bei der Entscheidung diesen Drucker zu kaufen sehr geholfen. Ich hoffe, damit genauso viel Spaß zu haben wie du 🙂

  9. mario sagt:

    Hallo
    und vielen dank für deine Arbeit.
    Ist sehr verständlich und gut erklärt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*